der raum

Zufällig angeordnete Projektionen von Diapositiven an den Fenstern des AundV.

 

Das AundV zeigt in den ersten dunklen Tagen des Jahres zufällig angeordnete Diaprojektionen an seinen Schaufenstern. Fotografien von Käthe Löloff , geboren am 12.2.1911 in Berlin, gestorben am 1.12.2002 in Stuttgart, Röntgenassistentin, Reisende und leidenschaftliche Hobbyfotografin. Elf Jahre nach ihrem Tod ausgewählt von ihrer Großnichte.

Die Aufnahmen wurden laut der den Diakästen beigefügten Beschreibungen in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts aufgenommen. In Bethel, der Altmark, in Ulcinj 1975, in Salzburg und Urach 1976, in der Türkei, auf Malta, in Italien mit Rotel 1974, auf Kreta, In Albanien 1974, in Schenna, in Russland (Kaukasus), in Madrid und Sevilla, in Österreich, in Schottland, in Holstein und Lübeck 1980, in Sofia, Rumänien, Bukarest 1974 und England.

Interessant ist der Blick den sie auf die Details wirft. Die im Bild angeordneten und das Bild durchschneidenden Linien dynamisieren den Ausschnitt. Der Blick ist dezentral und wenn Menschen abgebildet sind, reagieren sie nur in Ausnahmefällen und wie zufällig auf die Fotografin, die ihre Umwelt auch immer wieder von einer humorvollen Seite aus porträtiert.

Durch den ins Bild ragenden Ast oder die Blume, das Gebüsch, der Reisebus, das Boot im Vordergrund hält sie ihre Position als sehende Person fest.

Gezeigt werden die Sehnsucht nach der Ferne und nach ein bisschen Abenteuer im „Rotel – das rollende Hotel“ (ein Reisebus mit Schlafanhänger und kombinierter Freiluft Küche), die Weite der Landschaft, sowie Objekte der eurasischen Kulturen neben folkloristischen Darstellungen vor dem Reisebus.

In ihrem Ort, in ihrem Jetzt verankert, werden diese Bilder durch die späte öffentliche Präsentation im Heute sichtbar und machen eine zeitliche Dimension auf. Die zufällige Anordnung der Dias nimmt sie aus dem Zusammenhang ihrer Geschichte und zeigt sie als Bilder.

Text: Anna Schimkat

A und V Projekt- und Hörgalerie
Lützner Straße 30
04177 Leipzig

www.aundv.org

Kommentare sind geschlossen.