der raum

Michael Barthel

Eine Collage. Passend gemacht arrangiert.
Etwa wie Heim: eine weitere Höhle aus der es hinausschallt, genauso wie was hineingerufen ist; Ahnung,  Einbildung, Wunsch, vorgeschobene Übereinkunft. Ein Versteck hinter Farbe, Schönheit da eingepaßt; als Ersatz generiert – gesponnen in Verstrickung.

Ein Loch im Kopf. Immer noch nicht verheilt.

Vernissage:
Fr, 13.01. 12 19 Uhr
Performance, Michael Barthel, 20 Uhr

Ausstellungsdauer:
13. – 22.01.2012
Fr – So 14 – 18 Uhr
& nach Vereinbarung

Finissage:
So, 22.01.12
„Lecture, geschichtet“, Michael Barthel, 15 Uhr

Grundfragen in den Objektarbeiten von Michael Barthel ist die eigene Verortung und die Möglichkeit einer solchen, wobei Emotion und Ort  untrennbar miteinander verbunden sind. Reflektiert werden Orte, die betreten wurden, die betreten werden wollen, oder die nicht betreten werden können.

Zur Ausstellung erscheint eine Audiokassette, „to cover. Land, Satie darin“, in einer Auflage von 30 Stück.

http://www.recordingsforthesummer.de/barthel.html

Kommentare sind geschlossen.